Was ist mit mir, mit meiner Einsamkeit?

Mit meinem destruktiven Denken, mit meinem Selbstmitleid?

Bin ich überhaupt bereit zu handeln,

mein separiertes Dasein so plötzlich in das Gefühl der Liebe zu wandeln?

Bin ich fähig das Gute zu sehen,

die Zukunft zu planen und Kompromisse einzugehen?

Habe ich die Kraft los zu lassen,

meine geliebte Freiheit in Grenzen zu fassen,

die Dominanz der Gefühle zu lenken

und mich nur auf einen Menschen zu beschränken?

 

© tom mixer 2009