kennst du das Gefühl mit jemanden zu reden und keiner ist da,

unglaubliche Erlebnisse mit niemanden teilen,

wenn andere dich am Ende glauben, an dem du noch lange nicht bist,

versuchen dich deiner Träume zu berauben

und du das Vertrauen in dich selbst vermisst.?

 

Kennst du das Bedürfnis Liebe zu teilen, aber du bist allein,

einsame Nächte, Sex mit dir selbst,

gedachte Gedanken verschwinden im Nichts

und das Gefühl, dass du fällst ?

Dem Abgrund so nah, es darf nicht so sein.

Es gibt eine Hoffnung an der du dich hältst.

 

Kennst du die Hoffnung, die stets präsent,

die dich in tiefster Muse unbewusst lenkt ?

 

Kennst du das Schicksal, dass dein Leben bestimmt ?,

Es will nicht, dass du aufgibst,

bevor dein wahres Leben beginnt

 

© tom mixer 2009